Vortragsreihe „Dienstag im Tuppenhof”

Vortragsreihe „Dienstag im Tuppenhof”

Dieser Weg wird kein leichter sein, Paula!

Schon als junges Mädchen hat Paula Becker nur ein Ziel:  Sie will Malerin werden. Und das in einer von Männern beherrschten Kunstszene zu einer Zeit um die Jahrhundertwende, in der die Rechte der Frau nicht einmal formuliert sind. Ihr Vater unterstützt seine geliebte Tochter, spätere wirtschaftliche Probleme beschränken diese Hilfe maßgeblich.

Die Männer-Maler-Welt belächelt Paula, nimmt sie nicht ernst – aber das spornt sie nur noch mehr an. Sie nimmt Unterricht in London, Bremen, Berlin, Worpswede. Und dann – welch ein Skandal! – geht sie allein für Studien nach Paris, in das Mekka der Malerei!
In Worpswede gewinnt Paula die Aufmerksamkeit von Otto Modersohn, als Landschaftsmaler längst etabliert. Sie heiraten, aber Paula will sich nicht in das Klischee einer Ehefrau fügen. Und so raten die Freunde von Otto, sie entmündigen zu lassen, als es sie erneut nach Paris zieht.

Gelingt es Paula, sich in der Männer-Maler-Welt zu etablieren?

Eine Geschichte einer starken Frau, die immer wieder (ge)stolpert(wird) und immer wieder aufsteht – mit vielen wunderschönen Bildern.

Erzähler: Knut Schiffer


Eintritt: 5€

 

1904 Mädchen mit Strohhut

Zurück